header

Mit einem feierlichen Pontifikalgottesdienst wurde am 18. Oktober durch Bischof Franz Jung der neue Altar in der Riederner Pfarrkirche St. Kilian und St. Valentin eingeweiht. In der mehr als zweistündigen Messe wurde auch der restaurierte Taufstein geweiht und der neue Ambo gesegnet. Eindrucksvoll ist die Altarweihe mit ihren genau festgelegten Abläufen. Mit Unterstützung von Steinmetzmeister Manfred Neuberger wurden zunächst die Reliquien im Reliquiengrab des neuen Altars eingesetzt. In Riedern sind dies Reliquien des heiligen Burkhard (erster Bischof von Würzburg), des heiligen Vitus (ein frühchristlicher Märtyrer) und des seligen Pater Engelmar Unzeitig, bekannt als Engel von Dachau.

­